© 2019 by WORTKLANG.

PHYSICAL

THEATER//

PERFORMANCE ART

THEATER.WERK.STATT

Theaterspiele und Improvisationstheater

Die Beschäftigung mit Theaterarbeit, Improvisationstheater und Storytelling auf der Bühne steht in Verbindung mit Selbsterfahrung und persönlichem Wachstum in der Interaktion.

In diesem Kurs erforschen wir, wie unsere individuellen Körper sprechen, wie wir kommunizieren, wie wir präsent(er) sein können. Wir experimentieren mit Status und Wahrnehmung, Spontaneität und nonverbaler Kommunikation und begeben uns auf spielerischem Weg in einen künstlerischen Prozess.

Terminanfragen hier!

AUTHENTIZITÄT

Authentisch ist, wer es beherrscht, zu kommunizieren, wer es beherrscht, als homogenes Ganzes wahrgenommen zu werden. In der Kommunikation erlebt unser Gegenüber (das Publikum ebenso wie unsere Mitmenschen im Alltag) unser Auftreten als Einheit – als Zusammenspiel von Körper, Stimme und Inhalt.
Diese drei Bereiche in Einklang zu bringen, sich auf der Bühne wohl zu fühlen, sie als Medium nutzen zu können und dies zu genießen, sind die Ziele dieses Workshops. Der weitere Weg zur Authentizität ist ein Prozess.

 

Als Kontrapunkt zu Klischee und Kitsch sind Künstler*innen dazu angehalten, authentisch zu sein, authentisch zu performen, authentisch zu agieren – doch was bedeutet Authentizität für Darsteller*innen und was bedeutet sie für Schreibende?

Ist sie nicht schon dadurch erfüllt, wenn Texte/Stücke „literarischen“ Vorgaben entsprechen?


Die eigene Bühnenpräsenz zu verbessern, fängt bei dem Verständnis für die eigene Wirksamkeit und der Beobachtung an. Gearbeitet wird mit Methoden des Improvisationstheaters und Theater-Spielen, die auch für Anfänger*innen geeignet sind.


Hier haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, mit der Bühne als Medium zu experimentieren und sich die hauseigene Intelligenz des eigenen Körpers zunutze zu machen. Es geht um das Erleben von Rollen, das Folgen von Impulsen und das Erschaffen und Begreifen von Raum. Dabei erkunden wir, wie mit Lampenfieberfieber umgegangen werden kann, was authentisches Performen ausmacht und spielen mit Status.

 

 

FRÜHERE PROJEKTE

Theater Delüx und wort.klang suchen

Spieler*innen für ein wöchentliches

Storytelling Laboratory
Improvisationstheatertraining mit dem Schwerpunkt Storytelling. Intensive Auseinandersetzung mit theatraler Ursache und Wirkung im Spiel. Gemeinsamer Perspektivenwechsel zwischen Innen- und Außenwahrnehmung einer Geschichte. Was und wie wird Faszination und Spannung erzeugt, was überrascht, bewegt und berührt. Improvisation als Weg, um sich frei zu spielen und das eigene Instrument – den Körper und die Stimme – ausdrucksstark einzusetzen.
Gezuckert mit viel Humor und Lachen.

 

Leitung: Mag. Alice Mortsch (Schauspiel, Regie, Training)
 

​​

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now