Suche
  • Julia D. Krammer

DAY#14 THE DIARIES OF C // PANDEMIC PANORAMA

vulgo: Jules and the cats, eine Heimtragödie in möglicherweise 30 Akten. Die Pandemie bekommt mir nicht.


Die Pandemie bekommt mir nicht. Wollte heute nochmal zu Bipa (schlanker und mit gewaschenen Haaren), um meine tägliche Zweier-Ration Desinfektionsmittel zu kaufen. Das Motto des Vormittags: Gut, aber aus.

Dafür nimmt die Anzahl an Polizeiwägen hier in Wien exponentiell zu. Bin auf einem siebenminütigen Fußmarsch vier Patrouillen begegnet. V I E R unabhängig voneinander Kreise ziehenden Wägen mit schwarz gekleideten Typen!!!

Liebäugle mit einer Verschwörungstheorie, könnte ausgelöst worden sein durch einen Streaming-Marathon (3 Staffeln The handmaid’s tale in 3 Tagen). Möglicherweise haben sie uns alle getäuscht. Ich meine, wer von euch hat denn tatsächlich jemals eine*n Infizierten zu Gesicht bekommen? Ich jedenfalls nicht. Woher wissen wir, dass die Leute nicht einfach vergiftet wurden? Vielleicht ist das gar kein Virus, vielleicht ist hier IME Corona am Start, möglicherweise war er in den 60ern auch am Start, wir haben es nur nicht gewusst. IME Corona, vielleicht auch ein IMA, wer weiß das schon, also jedenfalls irgendein IM Corona soll uns alle dazu bringen, freiwillig auf unsere demokratischen Rechte zu verzichten, auf die arbeitsrechtlichen Schutzmaßnahmen betreffend Überstundenarbeit. Möglicherweise begeben wir uns gerade freiwillig in einen Überwachungs- und Polizeistaat. Ad. The handmaid’s tale: In jedem Fall empfiehlt es sich nicht, diese wirklich großartige Serie in Zeiten einer Pandemie zu streamen. Pandemie-Paranoia ist schwer wieder loszuwerden.

Kater 2 hat Futterstreik mittlerweile beendet und sein Menü auf PURE VEAL WITH BROKKOLI ausgedehnt, nachdem er gestern nur noch an Klorollen geknabbert hat. Ist auch schon ganz dünn. Armes Minki.

K1 und K2 plündern mir mittlerweile drei- bis viermal täglich den Mistkübel. Vermute, dass es sich auch hier um psychologische Kriegsführung handelt. Ich weiß nicht, was sie noch wollen – die Fauteuils haben sie ja schon. Vielleicht hätten sie gerne das Arbeitszimmer für sich. Werde mich morgen ins Wohnzimmer verziehen, oder auf den Balkon. Vielleicht lassen sie das mit dem Mistkübel dann. Ich bin echt schon am Ende, ein leichtes Opfer.

Möchte darauf hinweisen: Pandemie-Paranoia ist eine Nebenwirkung von Corona, die bislang unbeachtet war und mehr Aufmerksamkeit verdient. Die Dunkelziffer der Befallenen ist bestimmt höher als jene der am Virus Erkrankten. Ich sag’s ja nur. Ihr werdet noch an meine Worte denken, wenn ihr alle dann in roten Kutten und mit weißen Häubchen rumrennt! Ha!

#pandemieparanoia #corona #polizeistaat #wortklang #verschwörungstheorie #coronadiaries #wortklang #juliaDkrammer #ArtInQuarantine #writersInQuarantine

6 Ansichten

© 2019 by WORTKLANG.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now